iPad »Knights of Old Republic« spricht Deutsch

20130719-012434.jpg
Es ist schon erstaunlich, was so alles an Programmen für das iPad erhältlich ist, was man so nur auf PCs erwartete. Sowohl die völlig neuen Apps wie FIFA 13, Real Racing 2 oder Nova 3, als auch die „alten“ PC Apps, zum Teil ein Jahrzehnt alt, trotzdem noch attraktiv: Max Paine, GTA 3, Colin McRae Rally oder Knights of the Old Republic, das einzige RPG was mich je Fasziniert hat.
(Es gäbe natürlich noch einige Oldies, die mir auf dem iPad gefielen, wie Wing Commander IV, Giants/Kabuto, UT2004, Tomb Raider Legend, Star Wars Jedi Knight Academy.

Zurück zum Thema. Den meisten Umsetzungen ist gemein, dass eine deutsche Lokalisierung fehlt. Das es auch anders geht, beweist RockStar mit Max Payne – komplett deutsch und GTA3 mit deutschen Untertiteln als Ausnahme.
Bei allen anderen trübt das oft den Spielspass (wenn bei Fifa zwei Bundesliga-Mannschaften spielen, der Kommentator aber nur englisch kann), manchmal wird das Spiel aber auch schwerer spielbar, wie bei o.g. KotOR.
Das gleiche Problem haben auch einige Mac-AppStore Titel und das, obwohl in der Regel von der PC Version eine deutsche Lokalisierung, oft sogar Synchronfassung existiert.

Genau diese kann man sich auch zunutze machen, um KotOR einzudeutschen.

Das Rezept: Man nehme… (Achtung – Nachtrag 24.7.13 – Derzeit ist 4. nur mit Jailbreak möglich, da es sonst Zugriffsprobleme gibt! Ich verifiziere gerade den Weg ohne JB mit Methode in 8. – was sich im zweiwöchigen Urlaub Jenseits von WLAN aber schwierig erweist… Sorry!). 

1. Zunächst installiert man KotOR auf dem iPad

2. Dann lädt man sich auf dem PC oder Mac folgenden Link herunter:

KotOR Patch deutsch RAR

3. Dann muss man die KOTOR-dialoge.rar entpacken. (Passende Entpacker findet man kostenlos im Netz)

Entpackt wird die Datei „dialog.tlk“

4. Nun benötigt man ein Programm, mit dem man auf die „Festplatte“ des iPads zugreifen kann, wie PhoneView, iExplorer, Disk Aid o.ä.
Ich persönlich habe es mit PhoneView geschafft und beschreibe es damit.

5. in der Datei-Anzeige (x) ShowAllApps aktivieren.

6. Das Verzeichnis KOTOR/Kotor.app auswählen. Dort dialog.tlk durch dt. Patch gleichen Namens ersetzen.
Fertig.

Allerdings stellt dieser nur die Schrift (Texte, Untertitel), nicht aber die Sprachausgabe um.

7. Wer ein deutschsprachiges PC-Original von KoTOR sein eigen nennt, kann auch den Ton lippensynchron eindeutschen. Allerdings ist das eher für Fortgeschrittene und etwas komplizierter. Außerdem ist es urheberrechtlich komplex und unklar, ob man – auch bei zwei eigens gekauften Spielen dessen Dateien Zweckentfremden darf, auch wenn für den „eigenen Gebrauch“ ja niemanden ein Schaden entsteht. Aber ich werde hier dazu gewiss keine Anleitung veröffentlichen.

Voilá, mein KotOR spricht deutsch.

8. Natürlich kann man auch versuchen die App via iTunes auf den Desktop zu laden, dann einfach .ZIP an die App Anhängen, den Inhalt entsprechend zu ändern und das ganze auf das iPad synchronisieren.

Viel Spass
wünscht Euch
Macgenie.de

Getagged mit: , ,
7 Kommentare zu “iPad »Knights of Old Republic« spricht Deutsch
  1. Sascha sagt:

    Man sollte vielleicht (als großer wichtiger Punkt) mit erwähnen das man „Root“ rechte auf dem ipad braucht, sonst kann kein programm leider die Datei auf dem iPad auswechseln. 🙁

    • Sascha sagt:

      und was auch nicht klappt, ist die Dialog.tlk vorher auf dem Rechner auszutauschen und dann die App auf´s iPad zu syncen, weil sich die App dann nicht mehr Installiert und die meldung kommt: „Die app Kontor konnte nicht installier werden“

      • admin sagt:

        Was nicht klappt, ist, die App zu entzippen, zu modifizieren und dann wieder zu Zippen (jedenfalls auf dem Mac). Aber mit einem Programm, dass direkt darauf zugreift geht es. Ich habe das mit KotOR nicht gemacht, aber mit einer anderen App (ohne Jailbreak). Ich werde bei nächster Gelegenheit diesen weg nochmal durchexerzieren und dann detailliert beschreiben.

    • admin sagt:

      Ich habe mir über die Rechte überhaupt keine Gedanken machen müssen, weil die Device auf der ich das probiert hatte leider einen Jailbreak hatte. Als ich dann mit PhoneView (leider kostenpflichtig, Demo 7 Tage, aber sehr lohnend http://ecamm.com/mac/phoneview/ andere – kostenlose Mac oder Win apps habe ich noch nicht getestet – werde ich auch bei nächster Gelegenheit nachreichen) auf einem anderen iPad die „Gegenprobe“ machte und Lese-Zugriff auf das selbe Verzeichnis hatte war ich zu euphorisch 🙁 😛 und hatte nicht beachtet, dass Library und Documents nur Schreibzugriff hat, aber nicht das App Verzeichnis. Das ist Standardmäßig Root/Read only. 🙁 Habe Beitrag korrigiert und arbeite jetzt an Alternative.

  2. Sascha sagt:

    Ich hoffe sehr du findest eine Lösung zum eindeutschen ohne jailb. Und freu mich ( und viele andere bestimmt auch) schon drauf 🙂

    Liebe Grüße sascha

  3. Sascha sagt:

    Hallo 🙂

    Wie schauts es aus? hast du ggf. eine Lösung, ohne JB gefunden?

    LG Sascha

    • admin sagt:

      Ja und Nein. Ich bin immer noch der Ansicht, dass es irgendwie gehen müsste die ipa Datei ausserhalb der Device zu manipulieren (…).
      Wenn man jedoch irgendeine iOS-Device mit Jailbreak zur Verfügung hat, und auf dieser mittels iFiles (intern) oder PhoneView o.ä. (extern) das Programm zu ändern, dies anschliessend via „Einkäufe übertragen“ mit iTunes auf den Mac/PC bekommt kann man es anschliessend über das iPhone-Konfiguartionsprogramm (3.5; im Internet erhältlich) auf jede andere Device ohne JB hochladen. Ich hab dieses mit einem iPad Retina und iOS 7.0.2 (ohne JB) erfolgreich getestet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*