Vorsicht – Mac OS 15 Catalina ist da!

So einer Update-Meldung von Mac-OS will man doch unbedingt nachkommen oder etwa nicht?
In diesem Fall lautet meine Empfehlung: Besser nicht, nicht sofort und später auch nur dann, wenn man sich sicher ist, dass die Vorteile die Nachteile überwiegen!

Auch bei aktiviertem »Meinen Mac automatisch aktualisieren« werden nur die Updates für das bestehende Systemn10.14.x istalliert, aber nicht über Nacht Catalina.

Das Betriebssystem ist bei mir Mittel zum Zweck und der Zweck heißt Arbeitsgerät.

Das Betriebssystem ist bei mir Mittel zum Zweck und der Zweck heißt Arbeitsgerät.
Deshalb haben neue MacOS Versionen üblicherweise 3-6 Monate Installationsverbot. Schließlich soll das neue System die Produktivität verbessern und die Arbeit erleichtern.
 Erst wenn der Nutzen die Kosten (an zusätzlicher Zeit, um Systemprobleme zu lösen) übersteigt, geb ich dem System eine Chance. Eine besondere Hürde stellt diesmal die Streichung von 32 Bit Unterstützung dar. Bei allen „großen“ Apps ist die Problematik zwar gelöst, aber vielen kleinen, aber schwer verzichtbare Tools fehlt noch ein Update. Hierzu gehören leider auch Druckertreiber großer Marken, für deren Geräte zwar auch der generische AirPrint Treiber funktioniert, dieser aber prinzipbedingt keine differenzierte Farbanpassung ermöglicht.

Hier mein Praxis-Tip an alle Unentschlossenen: Externe SSD-Platte in Größe der internen Platte besorgen, das neue System installieren und die Daten der internen Platte migrieren. Dann kann man von Zeit zu Zeit mal testen, ob und wie es inzwischen läuft – und bis dahin sorgenarm mit Mojave weitermachen. 

Genau das werde ich auch tun – in frühestens drei Monaten 😃

Herzlichst, Euer MacGenie.de

Getagged mit: , , , ,